Perücke richtig pflegen und waschen

Die Lebensdauer der Perücke verlängern:

So unterschiedlich die Gründe zum Tragen einer Perücke auch sind, eine Gemeinsamkeit gibt es: Durch eine gute Pflege wird die Lebensdauer einer Perücke, egal ob Echthaar- oder Kunsthaarperücke enorm verlängert. Die Haare sehen gepflegt und natürlich aus, haben einen schönen Glanz und können unterschiedlich gestylt werden.

Unterschiede zwischen Kunst- und Echthaarperücken:

Beide Arten lassen sich mit einem Perückenkopf ideal pflegen und schonend aufbewahren. Beim täglichen Tragen einer Perücke, reicht es, diese einmal wöchentlich zu waschen.
Das Waschen ist mit einem Perückenkopf recht einfach. Die Haare sollten in einem Wasserbad mit lauwarmen Wasser und Pflegeshampoo auf dem Kopf verbleibend, bis zu 30 Minuten eingeweicht werden.

Auf keinen Fall darf die Perücke durch das Waschwasser gezogen werden, da die falschen Haare so verknoten. Danach wird das Pflegeshampoo unter lauwarmen, fließendem Wasser abgewaschen.

Perücken, egal ob Echthaar- oder Kunsthaarperücken, dürfen niemals im nassen Zustand gekämmt werden. Sie werden nur leicht mit einem Handtuch abgetupft. Bei starken Verfilzungen wird die halbtrockene Perücke mit einem antistatischen Kamm entwirrt.

Erst, wenn die Haare ganz durchgetrocknet sind, wird der Haarersatz zuerst in Form geschüttelt und dann erst vorsichtig gekämmt. Zum Kämmen eignen sich in beiden Fällen spezielle Perückenkämme oder Bürsten, die im Fachhandel erhältlich sind.

Unterschiede zwischen Kunst- und Echthaarperücken:

Dennoch gibt es wesentliche Unterschiede bei der Behandlung des Haarersatzes.

Kunsthaarperücke waschen:

Im Fachhandel gibt es spezielle Perückenshampoos für Kunsthaar, die eine gute Pflege garantieren. Ein Pflegebalsam macht das Haar nach der Wäsche geschmeidig und sorgt für den natürlichen Glanz.
Niemals sollten Hitze abstrahlende Geräte, wie Fön, Lockenstab, Glätteisen oder Trockenhaube zum Styling der Perücke benutzt werden, auch von dem Einsatz stark fixierender Produkte, wie Haarlack oder Haarspray ist abzuraten. Ebenso wie bei Gel oder Haarwachs bildet sich durch sie auf den Synthetikfasern ein nur schwer löslicher, weißer Film.

Echthaarperücke waschen:

Eine Echthaarperücke sollte nach der Wäsche mit eine Spülung gepflegt werden. Zusätzlich erhält die regelmäßige Anwendung einer feuchtigkeitsbindenden Kur das gepflegte, natürliche Aussehen der Haare. Jedoch dürfen beide Produkte auf keinen Fall mit dem Haaransatz in Berührung kommen, das könnte die Haarknüpfung schädigen, sodass sich die Haarknoten lösen.

Spezielle Pflegetipps – Perücke waschen:

Zum leichteren Entwirren nach der Haarwäsche kann eine Sprühkur verwendet werden.
Auch Produkte, wie Haarfestiger oder Haargel können die Echthaarperücke bei richtigem Gebrauch nicht schädigen.

Die Perücke mit Echthaaren kann gestylt und geföhnt werden, wie das eigene Haar, jedoch empfiehlt es sich hier besonders, ein Hitzeschutzprodukt aufzutragen. Dann kann auch problemlos geglättet oder gelockt werden, sogar der Einsatz von Lockenwicklern ist als Stylingvariante möglich, jedoch natürlich immer in Verbindung mit einem Perückenkopf.

Eine Dauerwelle oder das Färben der Haare ist jedoch nur von einem Fachmann durchzuführen.

Da die Haare der Echthaarperücke nicht von den Talgdrüsen der Kopfhaut mit Fett versorgt werden, wie beim Eigenhaar, verlieren sie im Laufe der Zeit an Glanz. Dieser läßt sich jedoch mit einem geeigneten Glanzspray für Perücken auftragen.

Angebote im Internet:

Beim Online-Anbieter Peruecken24.de* können Perücken zur Ansicht bestellt werden. Somit haben Sie die Möglichkeit, diese zu betrachten und sich in Ruhe für die richtige Perücke zu entscheiden!