Waschen von Kunst- und Echthaarperücken

Waschen von Kunst- und Echthaarperücken
Diesen Beitrag bewerten
perückenpflege

Die richtige Perückenpflege ist sehr wichtig für eine lange Haltbarkeit.

Die Gründe, weshalb Menschen eine Perücke tragen, können sehr unterschiedlich sein. Jedoch gibt es eine Gemeinsamkeit: Mit einer guten Pflege kann die Lebensdauer eines Haarersatzes deutlich verlängert werden. Die Haare behalten einen schönen Glanz und wirken gepflegt und natürlich.

⇨ Jetzt günstig Ihre neue Perücke kaufen

Grundsätzliches zum Waschen von Kunst- und Echthaarperücken

Sowohl Kunst- als auch Echthaarperücken werden am besten auf einem Perückenkopf gepflegt. Eine Perücke sollte nur so häufig wie nötig, aber so wenig wie möglich gewaschen werden. Wird sie täglich getragen, reicht es aus, wenn sie etwa alle zehn bis zwölf Tage gewaschen wird. Der Träger einer Perücke kann auch die Häufigkeit des Waschens beeinflussen, indem er seine Kopfhaut oder das eigene Haar sauber hält. Weitere natürliche Faktoren, durch die eine Perücke häufiger gereinigt werden muss, sind zum Beispiel Einflüsse durch Rauch oder Küchengeruch.

Mit einem Perückenkopf können die Haare in einem Wasserbad mit lauwarmem Wasser bis höchstens 30 Minuten eingeweicht werden. Niemals sollte eine Perücke durch das Wasser gezogen werden, weil die Haare dadurch verknoten. Perücken sollten möglichst nicht nass gekämmt werden. Es reicht aus, sie leicht mit einem Handtuch abzutupfen. Ist ein Haarersatz stark verfilzt, kann er mit einem Kamm entwirrt werden. Sind die Haare richtig trocken, können sie in ihre Form geschüttelt und anschließend vorsichtig gekämmt werden. Dafür sind für Kunst- und Echthaarperücken spezielle Kämme oder Bürsten erhältlich.

Pflege von Kunsthaar Perücken

Für Haarersatz aus Kunsthaar gib es spezielles Haarshampoo, das in handwarmes Wasser gegeben wird. Zum Waschen wird die Perücke vorsichtig gewendet und in der Lösung schonend gespült. Sie kann dazu vorsichtig gedrückt, sollte aber nicht gerieben oder ausgewrungen werden. Anschließend wird sie in klarem Wasser ausgespült und danach abgetropft. Sie kann aber auch mit einem speziellen Pflegebalsam nachbehandelt werden, wodurch Fasern ein natürlicher Glanz und Geschmeidigkeit verliehen wird. Nach Einwirken des Pflegebalsams wird die Perücke aus der Lösung genommen, ohne sie auszuspülen. Anschließend wird sie mit den Fingern in Form gelegt und der Haarersatz trocknet anschließend aus der Luft aus. Das Trocknen sollte auf gar keinen Fall durch Einwirkung von Hitze oder Dampf, wie zum Beispiel einem Föhn, erfolgen. Zum Austrocknen eignet sich am besten wieder ein Perückenständer, auf dem die Perücke auf gar keinen Fall ausgedehnt werden darf.

⇨ Jetzt günstig Ihre neue Perücke kaufen

Pflege von Echthaar Perücken

Eine Zweitfrisur aus Echthaar sollte wie tatsächliches Naturhaar gepflegt werden. Bereits vor dem Waschen können kleine Knoten durch vorsichtiges Kämmen entfernt werden.

Zur Pflege von Perücken aus Echthaar eignet sich wieder ein Perückenshampoo, von dem zunächst einige wenige Spritzer in etwa einen Liter lauwarmes Wasser gegeben werden.

In dieses Bad wird der Haarersatz etwa zehn Minuten gelegt und anschließend unter fließendem lauwarmem Wasser gründlich ausgespült.

Nach Wäsche kann die Perücke, im Gegensatz zur Kunsthaarperücke, in die gewünschte Form geföhnt werden. Bei Verwendung eines Föhns muss unbedingt beachtet werden, dass nur kalt oder lauwarm geföhnt wird. Der Haarersatz kann aber auch mit einem Lockenstab bearbeitet oder mit Wicklern versehen werden. Da eine Ersatzfrisur aus Echthaar im Gegensatz zu natürlichem Haar nicht natürlich regeneriert wird, sollte mit ihr immer schonend umgegangen werden.