Langhaarperücken

Langhaarperücken
Diesen Beitrag bewerten

Perücken gehören in der heutigen Zeit bereits für viele Frauen zum Alltag. Frauen werden immer wandlungsfreudiger und oftmals genügt ihnen das stylen der Haare allein nicht mehr. Viele Prominente gehen mit gutem Beispiel voran, indem sie wöchentlich mit einer anderen Haarfarbe, Haarlänge oder einem trendigen neuen Schnitt über den Roten Teppich schreiten.

Auch für Halloween, Fasching oder anderen Events, bei welchen Kostümierung eine Rolle spielt, kommen Perücken häufig zum Einsatz. Leider hat das Tragen von Perücken nicht immer einen ästhetischen und freudigen Hintergrund. Krebskranken Frauen, die durch eine notwendige Chemotherapie ihre Haare verloren haben, kann durch eine schöne Perücke ein Stück Lebensqualität zurückgegeben werden. Um sich wirklich weiblich zu fühlen, entscheiden sich viele Frauen für Langhaarperücken. Wir von Peruecken-Ratgeber.de haben uns mit diesen Langhaarperücken in diesem Artikel einmal auseinander gesetzt.

Frau mit LanghaarperückeWenn Sie sich für Langhaarperücken interessieren, sollten Sie sich zunächst darüber Gedanken machen, welches Material Sie bevorzugen und wie sie die Perücke verwenden wollen. Nicht jedes Material ist für jeden Zweck geeignet. Langhaarperücken können entweder aus Synthetikhaar oder aus Echthaar angefertigt sein. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. So ist eine Synthetikperücke zwar etwas preiswerter, pflegeleichter und die Auswahl an verschiedenen Modellen ist deutlich größer, jedoch kann sie nicht so flexibel gestylt werden, wie echtes Haar.

Dennoch sind diese Haare heutzutage so hochwertig aufbereitet, dass ein Unterschied zu echten Haaren kaum mehr auffällt. Zu beachten gilt allerdings, dass sie anders gepflegt und behandelt werden müssen. Eine Echthaarperücke hat wiederrum den Vorteil, dass sich die Haare gut stylen lassen. Sie können Langhaarperücken aus Echthaar auch problemlos mit einem Glätteeisen oder Lockenstab bearbeiten, die Pflege ist allerdings hier etwas aufwendiger.

 

 

⇨ Jetzt günstig Ihre neue Perücke kaufen

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verarbeitung der Langhaarperücken. Die Montage der einzelnen Haare können sowohl maschinell, als auch in aufwendiger Handarbeit auf das Kopfteil angebracht werden. Durch ein sogenanntes Monofilament, kann bei beiden Verarbeitungsarten ein hautähnliches und natürliches Gesamtbild entstehen. Vor allem an Stellen wie Scheitel oder Wirbel, fällt dadurch kaum auf, dass es sich nicht um Ihr eigenes Haar handelt. Wenn Sie sich gerne die Haare aus dem Gesicht stylen um Ihre Stirn besser zur Geltung zu bringen, lohnt es sich in jedem Fall auch Langhaarperücken mit Lace Front in Betracht zu ziehen. Hier ist der Übergang der Perücke sozusagen unsichtbar, es fällt also niemandem auf, dass Sie eine Perücke tragen.

Die meisten Perücken werden in Einheitsgrößen angefertigt, die auf nahezu jeden Kopf passen. Es gibt jedoch auch Langhaarperücken, welche am Saum verstellbar sind oder sehr einfach abzuändern sind, indem ein Stück des Bandes herausgetrennt und frisch vernäht wird.

Langhaarperücken halten im Normalfall zwischen einem halben und einem ganzen Jahr. Bei überdurchschnittlicher Pflege kann sie durchaus auch länger genutzt werden. Am besten bewahren Sie die Haare auf einem handelsüblichen Styroporkopf auf oder stopfen Sie mit Papier aus. Der Aufbewahrungsplatz sollte kühl und trocken gewählt werden, eventuell in einem Keller oder einem Abstellraum.

Das Badezimmer ist auf Grund der hohen Luftfeuchtigkeit weniger geeignet. Idealerweise werden Langhaarperücken noch mit einem leichten Tuch abgedeckt oder sogar in einem passenden Karton aufbewahrt. Achten Sie darauf, dass sich die einzelnen Strähnen nicht verheddern. Bei synthetischen Langhaarperücken benötigen Sie nur wenig Aufwand für die Pflege.
Das gelegentliche Bürsten, mit einer weichen Kleiderbürste oder einer speziellen Perückenbürste, genügt vollkommen.

Bitte nutzen Sie keine normale Haarbürsten oder Kämme, die Haare können sich dadurch statisch aufladen und zerzausen nur noch mehr. Normalerweise reicht es bei zerzausten Haaren, wenn sie die Perücke leicht aufschütteln, auf den Styroporkopf ziehen und etwas in Form streichen. Nach etwa 24 Stunden nehmen die Haare wieder Form an und können getragen werden.

Sollte die Langhaarperücke doch einmal gewaschen werden müssen, sei es durch vieles Schwitzen oder durch andere Verunreinigungen, dann sollten Sie die Haare unbedingt in ein lauwarmes Wasserbad einlegen. Ungefähr 10 Minuten mit einer Verschlusskappe mit mildem Shampoo, Perückenshampoo oder Babyshampoo sollten genügen. Vermeiden Sie das Auswringen oder Fönen von Langhaarperücken, denn die Kunsthaare mögen weder Hitze noch Druck. Sie sollten sie einfach an der Luft trocknen lassen. Anschließend können Sie die Haare beliebig mit Hochsteckfrisuren oder schönen geflochtenen Zöpfen stylen.

Langhaarperücke

Für Langhaarperücken aus echtem Haar empfehlen wir von Peruecken-Ratgeber.de, die Pflege wie bei natürlichem, strapaziertem Haar. Sie sollten die Perücke etwa einmal pro Woche, mit einem speziellen Perückenshampoo oder mit Babyshampoo, waschen. Versuchen Sie Ihre Langhaarperücke so oft wie nötig, allerdings so wenig wie möglich zu waschen. Auch werden Langhaarperücken keines Falls wie Ihr eigenes Kopfhaar gewaschen, sonder ebenfalls in ein Wasserbad eingelegt. Das Rubbeln und Wringen sollte auch hier vermieden werden!

Sie können sie im Wasser leicht hin und her bewegen um sie so zu reinigen. Bürsten können Sie das echte Haar vorsichtig mit einer normalen Haarbürste oder einem Kamm. Bei einer Echthaarperücke könne Sie ohne Weiteres föhnen, glätten oder sie mit einem Lockenstab bearbeiten, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sogar das Färben der Langhaarperücken ist möglich, die Haare nehmen, im Gegensatz zu Synthetikhaar, die Farbe oder Tönung gut auf, es ist allerdings nicht immer empfehlenswert.

Nun zum wichtigsten Punkt: das Tragen von Langhaarperücken. Für das richtige Tragen der Perücke empfehlen wir, diese von vorne nach hinten aufzuziehen. Sollten Ihre eigenen Haare im Weg sein, können Sie diese mit einem Haarnetz zurückhalten. Sie setzten die Perücke nun vorne an der Stirn, unterhalb Ihres Haaransatzes auf und streifen sie vorsichtig nach hinten über den Kopf.

Versuchen Sie den Kopf dabei stets aufrecht zu halten. Mit ein wenig Übung wird dieser Vorgang schon bald zur Routine. Mit einem Kontrollblick im Spiegel prüfen Sie nun den Sitz Ihrer Perücke.

Sie sollte nicht zu weit auf der Stirn sitzen, aber auch nicht so weit hinten, sodass Ihr eigenes Haar hervortritt. Auch der Scheitel sollte, an der Stelle Ihres Kopfes sitzen, wie es der Schnitt der Frisur vorsieht. Im Allgemeinen ist es wichtig, dass Langhaarperücken immer so sitzen, dass es niemandem auffällt und ein natürlicher Anblick entsteht.

Wir von Peruecken-Ratgeber.de finden es wunderbar, dass Langhaarperücken immer mehr in Mode kommen und befürworten diesen Trend, da es so vielen Frauen hilft. Wenn Sie also das für sich passende Material ausgewählt haben, den optimalen Haarschnitt, Farbe und Länge gefunden haben und auf den richtigen Sitz auf Ihrem Kopf achten, dann ist eine Perücke ein echter Hingucker.

Mit der richtigen Pflege werden Sie sehr viel Freude mit Ihrer Langhaarperücke haben. Sie verändert nicht nur maßgeblichen Ihren gesamten Look und Ihren Typ, sondern kann Ihnen zu einem ganz anderen Selbstwertgefühl verhelfen. Frauen mit kurzen, dünnen und brüchigen Haaren, können durch schöne, volle Langhaarperücken ein weiblicheres Selbstbewusstsein erlangen.
Vor allem Frauen, die eine schmerzliche und anstrengende Chemotherapie durchstehen mussten, verleiht eine natürliche Langhaarperücke ein großes Stück Lebensqualität zurück und steigert dadurch das Selbstwertgefühl. Und genau das ist es doch, was von einer guten Perücke verlangt wird.

⇨ Jetzt günstig Ihre neue Perücke kaufen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.